Seit Kindsbeinen faszinieren mich Hunde und ihr Verhalten. Mit zehnjährig begann ich, wöchentlich Hunde aus der Nachbarschaft auszuführen und teils zu hüten. Mit 14 erfüllte sich mein langersehnter Wunsch nach einem eigenen Hund. Chipo übernahmen wir im Alter von einem Jahr aus dem Tierheim. Ich besuchte mit ihm den Junghundekurs und trainierte spasshalber Agility. Daneben lebte er 14 Jahre lang als Familienhund und begleitete mich an viele Orte. Als Primarlehrerin setzte ich ihn unter anderem im Unterricht ein. Trotz Demenz im hohen Alter genoss er sein Leben in vollen Zügen. Mit 13 führte ich ihn in die Nasenarbeit ein (Gegenstandsuche mit Passivanzeige). Diese Arbeit liess ihn richtig aufblühen, ohne dass sein Körper überlastet wurde.

Nach seinem Tod hatte ich ein Jahr keinen eigenen Hund. Ich nutzte die Zeit, regelmässig Tierheim- und Pensionshunde auszuführen. So durfte ich fast 40 verschiedene Rassenvertreter und einige Mischlinge kennenlernen. Diese Erfahrungen waren für mich sehr spannend.

Im Sommer 2017 zog Mia ein. Sie stammt ebenfalls aus dem Tierschutz. Sie ist ein richtiges Arbeitstier, das gefordert werden will. Es macht viel Freude, mit ihr zu arbeiten. Ihre Selbständigkeit und Merkfähigkeit fordern mich immer wieder aufs Neue. Regelmässig nehme ich mit ihr an Mantrailseminaren und Trainings teil. Im Alltag laste ich sie u.a. durch verschiedene Nasen- und Denkaufgaben aus. Seit 2020 gehören wir zu den einsatzfähigen Lawinenhundeteam bei der Alpinen Rettung Schweiz. Ich freue mich auf weitere Abenteuer mit ihr...

Kontakt

Hundeschule

Carmen Willimann

Rätikonstrasse 9

7302 Landquart​​

Tel.: 079 274 07 27

  • Facebook
  • Instagram
Logo%20Gr%C3%BCn_edited.png

© 2020